Links überspringen

Hygienebeauftragte/r

in der Pflege – Grundkurs 1 (von 3)

Hier finden Sie alle Informationen über den

 zum Hygienebeauftragten in der Pflege – Grundkurs 1

Dieser Kurs bildet die umfassende Grundlage einer ganzheitlichen, drei-stufigen Ausbildung zum Hygienebeauftragten in der Pflege. Erste fundierte und umfassende Einblicke sowie Basiswissen in die hygienerelevanten Prozesse in der ambulanten und stationären Pflege.

Unsere Referentinnen

Eva Maria Ivanovic Lamarra von HSM Wetterau

Eva Maria Ivanovic Lamarra; Hygienefachkraft /Geschäftsführung

Ich habe HSM Wetterau 2011 gegründet und bin seither in allen Bereichen der Hygiene-Beratung für meine Kunden tätig. Nach meiner Ausbildung zur Kinderkrankenschwester habe ich mich zur Fachkraft der Krankenhaushygiene weitergebildet. Als selbstständige Hygienefachkraft kann ich auf eine umfassende Berufserfahrung zurückblicken.

Mitarbeiter von HSM Wetterau Marie-Christin Baumgart

Marie-Christin Baumgart; B. Sc. Krankenhaushygiene
Nach dem Abitur begann ich eine Ausbildung zur Medizinisch-Technischen Assistentin und wechselte in den zukunftsorientierten Studiengang „Krankenhaushygiene“, den ich 2018 an der Technischen Hochschule Mittelhessen in Gießen abschloss. Meine Bachelorarbeit schrieb ich zum Thema „Hygienische Aufbereitung von flexiblen Endoskopen“.

Mitarbeiter von HSM Wetterau Andrea Dittmaier

Andrea Dittmaier, Referentin

Seit 2018 unterstütze ich HSM als Referentin. Nach meiner Ausbildung zur Kinderkrankenschwester habe ich als Kinderkrankenschwester in einer Kinderklinik und als OP- und Anästhesieschwester in einer Augenklinik viel Berufserfahrung gesammelt. Seit der Weiterbildung zur Technischen Sterilisationsassistentin arbeite ich in einer Aufbereitung einer Augenklinik und bin zusätzlich auch QM-Verantwortliche für OP und AEMP/ZSVA.

Als Zusatzweiterbildung habe ich noch die Hygienebeauftragte in der Pflege (nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene -DGKH) und Beauftragte für Medizinproduktesicherheit in Gesundheitswesen, gemäß § 6 MPBetreibV, absolviert.

Platzhalterbild für Mitarbeiterin bei HSM Wetterau

Ulrike Johanna Schmidt, Mitarbeiterin Außendienst
Ich unterstütze HSM seit 2019 als Referentin. Als Diplom-Anglistin durfte ich in sehr unterschiedlichen Wirtschaftszweigen tätig sein und kann so auf über 30 Jahre Berufserfahrung zurückblicken. Nach Fachweiterbildungen im Bereich Objekthygiene, Wäsche- und Küchenhygiene bin ich seit 2014 als Hygieneberaterin für namhafte Hersteller und Dienstleister unterwegs.

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen in der ambulanten & stationären Pflege.

(Teilnahmevoraussetzung: Staatliche Anerkennung in einem Beruf des Gesundheitswesens mit mindestens 2-jähriger Berufserfahrung.)

Übersicht

der Kursinhalte

Diese Weiterbildung für Hygienebeauftragte wendet sich an Mitarbeiter/innen in der ambulanten und stationären Pflege mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung. Ferner sollten Sie Freude an dem Thema Hygiene haben, damit Sie diese verantwortungsvolle Aufgabe meistern können. Sie erlangen grundlegendes Wissen über hygienerelevante Prozesse in Pflegeeinrichtungen. Themen sind u.a. die aktuellen rechtlichen Grundlagen und die rechtlichen Rahmenbedingungen der Hygiene in Pflegeeinrichtungen sowie die mikrobiologischen Grundlagen und Wissen über die spezielle Mikrobiologie. Sie erfahren Wissenswertes über die Hygiene in der Wäscheaufbereitung und Textilpflege sowie über den Umgang mit Reinigung und Desinfektion.

Darüber hinaus erhalten Sie Ihre Belehrung nach § 42 und 43 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) und erfahren Grundsätzliches über die allgemeinen Hygienemaßnahmen in der Pflege sowie über allgemeine Hygienemaßnahmen bei Krätzmilben.

Weitere Kursinhalte sind die Prävention nosokomialer Infektionen beziehungsweise von „Krankenhauskeimen“ sowie die korrekte Entsorgung kontaminierter Abfälle und die korrekte Aufbereitung von Medizinprodukten.

Sie erlangen fundiertes Wissen über die Personalhygiene und Händehygiene, über das Ausbruchmanagement und die Meldepflichten im Allgemeinen sowie bei Ausbruch von multiresistenten Erregern. Sie erfahren Wissenswertes über die geschlossene Urindrainage (Harnableitung), das richtige Verhalten bei Durchfallerkrankungen (Noroviren) und Sie erhalten den richtigen Einstieg in die Umgebungsuntersuchungen in der Lebensmittelhygiene sowie in der Trinkwasserhygiene.

Für Sie als Führungskraft im Hygienemanagement sind besonders die Aufgaben und Pflichten einer/s Hygienebeauftragten sowie die Grundlagen der Organisation der Heim- und der Krankenhaushygiene unabdingbar. So erfahren Sie, wie Sie einen Hygieneplan erstellen und ihn praktisch in Ihrer Einrichtung umsetzen.

Mit einem elektronischen Wissenstest weisen Sie zum Schluss Ihre erforderlichen Kenntnisse für das Zertifikat nach.

Icon gr?ner HakenHygiene in der Wäscheaufbereitung und Textilpflege

Icon gr?ner HakenMikrobiologische Grundlagen

Icon gr?ner HakenRechtliche Grundlagen

Icon gr?ner HakenBelehrung nach § 42/43 IfSG Infektionsschutzgesetz

Icon gr?ner HakenAusbruchmanagement und Meldepflicht

Icon gr?ner HakenReinigung und Desinfektion

Icon gr?ner HakenAllgemeine Hygienemaßnahmen in der Pflege (Allgemeine Grundsätze)

Icon gr?ner HakenHygienemanagement

Icon gr?ner HakenAllgemeine Hygienemaßnahmen in der Pflege (Krätzmilben)

Icon gr?ner HakenGeschlossene Urindrainage (Harnableitung)

Icon gr?ner HakenVerhalten bei Durchfallerkrankungen (Noroviren)

Icon gr?ner HakenAllgemeine Hygienemaßnahmen in der Pflege (Hygienemaßnahmen)

Icon gr?ner HakenAufbereitung von Medizinprodukten

Icon gr?ner HakenOrganisation Heimhygiene/Krankenhaushygiene

Icon gr?ner HakenPrävention nosokomialer Infektionen

Icon gr?ner HakenMultiresistente Erreger

Angebotene

Schulungstage

September 2021

20. / 21./ 22. / 23. / 24.09.2021 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Dezember 2021

10. / 13. / 14. / 16. / 18.12.2021 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

5-tägiger Kurs für 579,00 €*,

für unsere Kunden nur 549,00 €*

* Preis netto zuzüglich Umsatzsteuer.

Sollte es beim Senden des Kontaktformulares, zu einem Fehler kommen, bitte senden Sie uns manuell eine E-Mail mit allen Anmeldedaten an info[@]hsm-wetterau.de.

Anmeldedaten: Firmenname ggf, Name, Vorname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, E-Mail, Telefonnummer und Namen des Kurses, sowie das Datum des Kurses.

Anmeldeformular




    Sie haben noch Fragen?

    Gerne nehmen wir uns Zeit für Sie und beraten Sie Schritt für Schritt.

    Kontakt aufnehmen