Links überspringen

Folgebelehrung

nach § 42 / 43 Infektionsschutzgesetz

Hier finden Sie alle Informationen

über die Folgebelehrung nach §42/43 lfSG im Lebensmittelbereich

Für alle, die im Lebensmittelbereich beruflich tätig sind, ist daher eine Erstbelehrung zum Infektionsschutz beim Gesundheitsamt unerlässlich und verpflichtend. Alle zwei Jahre muss eine Folge-Belehrung über den Betrieb angeboten werden und dokumentiert werden.

Unsere Referentinnen

Eva Maria Ivanovic Lamarra; Hygienefachkraft /Geschäftsführung

Ich habe HSM Wetterau 2011 gegründet und bin seither in allen Bereichen der Hygiene-Beratung für meine Kunden tätig. Nach meiner Ausbildung zur Kinderkrankenschwester habe ich mich zur Fachkraft der Krankenhaushygiene weitergebildet. Als selbstständige Hygienefachkraft kann ich auf eine umfassende Berufserfahrung zurückblicken.

Andrea Dittmaier, Referentin

Seit 2018 unterstütze ich HSM als Referentin. Nach meiner Ausbildung zur Kinderkrankenschwester habe ich als Kinderkrankenschwester in einer Kinderklinik und als OP- und Anästhesieschwester in einer Augenklinik viel Berufserfahrung gesammelt. Seit der Weiterbildung zur technischen Sterilisationsassistentin arbeite ich in einer Aufbereitung einer Augenklinik und bin zusätzlich auch QM-Verantwortliche für OP und AEMP/ZSVA.

Als Zusatzweiterbildung habe ich noch die Hygienebeauftragte in der Pflege (nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene -DGKH) und Beauftragte für Medizinproduktesicherheit in Gesundheitswesen, gemäß § 6 MPBetreibV, absolviert.

Zielgruppe

Beschäftigte in lebensmittelverarbeitenden Betrieben.

Übersicht

der Kursbeschreibung

Sie erhalten Ihre vom Gesundheitsamt geforderte Wiederbelehrung nach §42/43 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) und darüber hinaus die Hygieneschulung nach EU-VO 852/2004 und DIN 10514.

Wissen über §§ 42/43 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) dient Arbeitgebern und Beschäftigten nicht nur dazu, die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Vielmehr stellt das IfSG als System meldepflichtiger Infektionen unseren Gesundheitsschutz seit dem Jahr 2001 auf eine ganz neue Basis. Diese Wiederbelehrung ist für viele Bereiche alle 2 Jahre verpflichtend wie zum Beispiel für den Lebensmittelbereich und für Küchen von Gemeinschaftseinrichtungen. Hygiene betrifft Ihr gesamtes Personal! Aber welche Lebensmittel sind betroffen, und wann gilt ein Tätigkeitsverbot? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Abfallentsorgung und Hygiene? Wie ist die Zusammenarbeit Ihres Betriebs mit dem Gesundheitsamt geregelt?

Dieser praxisnahe Kurs vermittelt Ihnen Wissenswertes über Mikroorganismen und Krankheitserreger bei Lebensmitteln und – viel wichtiger – wie sie deren Ausbreitung im „Keim“ verhindern können, sodass Infektionen gar nicht erst entstehen.

Angebotene

Schulungstage

 Januar 2022

27.01.2022 von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Februar 2022

21.02.2022 von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr

März 2022

18.03.2022 von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr

April 2022

05.04.2022 von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Mai 2022

10.05.2022 von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Juli 2022

11.07.2022 von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr

August 2022

22.08.2022 von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr

September 2022

13.09.2022 von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr

November 2022

03.11.2022 von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr

1-stündiger Kurs für 25,00 €*

* Preis netto zuzüglich Umsatzsteuer.

Sollte es beim Senden des Kontaktformulares zu einem Fehler kommen, bitte senden Sie uns manuell eine E-Mail mit allen Anmeldedaten an info[@]hsm-wetterau.de.

Anmeldedaten: Firmenname ggf. Name, Vorname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, E-Mail, Telefonnummer und Namen des Kurses sowie das Datum des Kurses.

Anmeldeformular




    Sie haben noch Fragen?

    Gerne nehmen wir uns Zeit für Sie und beraten Sie Schritt für Schritt.

    Kontakt aufnehmen